Skip to main content

Den Kinderhelm richtig aufsetzen

Ohne den richtigen Sitz ist im Fall eines Sturzes die Sicherheit nicht gewährleistet. Es ist also sehr wichtig, dass der Fahrradhelm nicht nur Ihrem Kind passt, sondern auch richtig auf dem Kopf sitzt.

 

Der Helm sollte waagerecht auf dem Kopf sitzen und dabei knapp über den Augenbrauen abschließen. Auf keinen Fall darf der Kinderhelm schief sitzen oder sich zu weit im Nacken befinden. Dadurch liegt die Stirn frei und ist im Sturzfall nicht geschützt.

 

Ist die richtige Position gefunden, wird der Kopfring mit dem daran befindlichen Drehrad soweit festgezogen, bis der Helm nicht mehr wackelt. Achten Sie darauf, den Kopfring nicht so straff zu ziehen, dass der Helm drückt.

 

Beim Aufsetzen sollte beachtet werden, dass sich die Riemen nicht verdreht haben und sich die „Dreiecke“ direkt unter dem Ohr befinden. Dadurch kann der Kinderhelm nicht verrutschen und hat seitlichen Halt.

 

Nun wird der Kinnriemen geschlossen, wobei der Verschluss dabei leicht seitlich versetzt ist. Der Riemen sollte so straff gezogen werden, dass zwischen ihm und Kinn ca. ein Finger breit Platz bleibt. So wird sichergestellt, dass der Fahrradhelm nicht zu straff sitzt.

 

Videoanleitung

 


Ähnliche Beiträge